Expertenforum

Thema ohne neue Antworten

LKW Maut


Autor Nachricht
Verfasst am: 08. 01. 2018 [12:17]
Themenersteller
Dabei seit: 08.01.2018
Beiträge: 1
Hallo,
ab Mitte 2018 wird die LKW-Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet, wir fahren ein 7to LKW mit Häcksler und kommen so über 7,5 to Gesamtgewicht. Wir fahren nur unsere Häcksel von der Baustelle ab, betreiben also keinen Güterverkehr, fallen wir trotzdem unter die LKW-Maut, hat jemand einen rat oder Erfahrungen. Andreas
Verfasst am: 08. 01. 2018 [22:11]
Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 344
Das Thema hatten wir bereits unter http://intern.baumpflegeverband.de/forum/forenuebersicht.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=222
dort ist ein entsprechendes Schreiben, dank an Heiko, der BAG hinterlegt.

Der Häcksler ist kein Anhänger sondern eine gezogene Arbeitsmaschine und damit ist das Gespann 7,5 Tonnen und Hacker frei. Der Hacker dient also nicht dem Güterverkehr.
Verfasst am: 24. 02. 2018 [17:15]
Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 13
Achtung wenn man ein Fahrzeug hat bei dem in den Papieren 7,5 to eingetragen stehen. Dieses Fahrzeug IST MAUTPFLICHTIG!!!.
Mich hat der TÜV-Prüfer gefragt, ob ich die Änderung der Eintragung auf 7,49 to wünsche für eine Bearbeitugsgebühr von 20 €, was ich nach 4 Jahren unbedarftem Herumfahren auf Mautdtraßen gerne inanspruch genommen habe.
Verfasst am: 20. 10. 2018 [18:02]
Dabei seit: 20.10.2018
Beiträge: 1
Hi,

Ich bin beim googlen zufällig über diesen Foreneintrag gestolpert.
Sorry grundsätzlich, dass ich diesen Eintrag noch mal aufmache.
War auch am Planen ein Hackerauto zu kaufen, wollte auch gleich einen 7.49t haben.
Nun der link aus dem Forum funktioniert nicht (bei mir). Kann jemand das Schreiben der BAG noch einmal wiederholen?
an sich besteht ja immer noch die Möglichkeit wenn alle Stricke reißen das ZGG vom LKW auf 7.49 zusenken wenn man Hacker und LKW zusammenrechnet. Will ich aber eigentlich umgehen.

Gruß an alle

Matze
Verfasst am: 20. 10. 2018 [21:12]
Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 344
Nabend, Du kannst den Link nicht öffnen, weil Du im öffentlichen Bereich bist. Das besagte Schreiben ist an eine Person gerichtet und wird daher nicht veröffentlicht.
Was ist Deine Frage?
Bis 7,49 Tonnner = mautfrei. 7,49 Tonner mit gezogener Arbeitsmaschine = mautfrei.
Gezogene Arbeitsmaschinen dienen nicht dem Güterverkehr.
7,49 Tonner mit Anhänger auf dem eine Arbeitsmaschine steht, mautpflichtig. Der Anhänger kann zum Güterverkehr genutzt werden (Angaben ohne Gewähr...die von Tollcollect gegen leider immer nur halbe Antworten und diese nach Wochen, traurig).
Aber das ist der Stand
Verfasst am: 11. 01. 2019 [17:30]
Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 118
Was "Neues !?" zum Thema aus dem KWF Mitgliederheft.

Gruß Rüdiger
Dateianhang

KWF Artikel Mautbefreiung für landwirtschaftliche Fahrzeuge.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 708.69 Kilobyte) — 21 mal heruntergeladen
Verfasst am: 13. 01. 2019 [16:48]
Dabei seit: 30.03.2015
Beiträge: 344
Antwort von Amt unten:
Einfach ausgedrückt. Land und Forst nur wenn Du Land-Forst besitzt. Lohnunternehmer gehören nicht dazu. Also Produktionsbetriebe... klarer Fall von Ungleichbehandlung, wenn derart Betriebe unser Gewerk ausüben.


Bitte beachten Sie beim Link, dass es nur für die Landwirtschaft- und Forstwirtschaft gilt. Bitte prüfen Sie ob Sie unter den folgenden § 34 des Bewertungsgesetzes fallen.
Sind Sie in der Forstwirtschaft nur Dienstleister und führen keine forstwirtschaftlichen Nutzungen durch, dann dürfen Sie die 75 km Ausnahme nicht nutzen.
Bitte beachten Sie den § 34 des Bewertungsgesetzes (BewG)


... Schnittmaßnahmen in der Krone dienen insbesondere bei Jungbäumen der Entwicklung, später der Erhaltung von vitalen, gesunden und verkehrssicheren Bäumen, welche die vorgesehene Funktion möglichst lange erfüllen können...

N.N.